Donnerstag, 5. Februar 2009

Eine Flasche, die ich nicht bestellt habe vom seltsamen Leser


Bisher keine Meldung von ihm im Blog, aber anscheinend liest er beständig weiter, versorgt mich mit viel lesenswertem und gestern nun kam eine Flasche an, gefüllt mit einem Zuckerrohrbrand der edleren Art. Ich rieche ihn gern, der Eigner der Bar wiederum war völlig aus dem Häuschen. Er schwärmte von einer Caipirinha Artesan oder so...war sofort wild am verkosten und lobte seinen Barmann immer wieder für seinen excellenten Geschmack. Der Eigner war begeistert vom Engagement des Barmanns zwecks der Ergänzung der Spirituosenauswahl, der Sohn von Horst Vettermann schwieg peinlich berührt und sagt DANKE nach Berlin und Potsdam. Der gesendete Cachaça ist der Casa Bucca envelhecida und ist wirklich lecker, nur ein gegeignetes Bild davon wollte nicht klappen.

Kommentare:

  1. Eine weitere Flasche dieses edlen Zuckerrohrbrandes war heute in meiner Post. Ich werde darüber demnächst auf meinem Blog berichten.

    AntwortenLöschen
  2. So werden wir wohl nun flaechendeckend versorgt,
    damit gibt der Sohn von Horst Vettermann ab zum brasilianischen Zuckerrohrbrandblog des Alessandro Silvestri und würde gern wissen was ist so anders an dieser Caipi Artesan.

    AntwortenLöschen
  3. Die Caipirinha Artesanal unterscheidet sich in der Zubereitung nicht von der gemeinen Caipirinha. Wohl aber bei dem verwendeten Zuckerrohrschnaps. Artesanal bedeutet in diesem Zusammenhang die handwerkliche Zubereitung ähnlich wie bei Small Batch Whisk(e)ys. Die Destillation erfolgt hierbei meist im Pott Still Verfahren und nicht kontinuierlich wie in der industriellen Herstellung.
    Siehe auch den Abschnitt "Cachaça Artesanal vs. Aguardente" auf folgender Seite:
    http://www.cachaca-blog.de/was-ist-cachaca/

    AntwortenLöschen